Ab dem 2. November gilt für NRW die neue Corona-Schutzverordnung für den so genannten „Lockdown light“ im November 2020: KiTas bleiben auch weiterhin geöffnet.

Wir haben von der Stadt Köln (Stand 30. Oktober 2020) die Meldung bekommen: „Wir sind alle sehr froh, dass die Infektionszahlen der Kinder in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen weiterhin sehr gering sind. Bisher haben sich 22 Kinder infiziert, das entspricht einem Wert von 0,05% aller Kinder in diesen Einrichtungen.“ Das relativiert die Gesamtzahl der „Indexfälle“ an KiTas und Schulen (247 Indexfälle an KiTas und Schulen mit Stand 2. November 2020) doch erheblich. Nur 22 von etwa 47.000 KiTa-Kindern sind sehr erfreulich wenige!

Die Stadt Köln bietet hier auch weiterhin die „FAQ“ für Kölner Tageseinrichtungen an („Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen“).

Wir erarbeiten gerade einen Erfahrungsbericht aus Elternsicht wenn ein Corona-Fall (und dann Quarantäne) in der eigenen KiTa auftritt: was ist zu tun, wer kommuniziert mit wem, was passiert denn dann? Wird nur diese Gruppe geschlossen, welche Auswirkungen hat das auf die Familien, Geschwisterkinder und die anderen KiTa-Gruppen bzw. die gesamte KiTa. Über dies und weiteres halten wir Euch weiter hier auf dem Laufenden.

Für Eure konkreten Anfragen z.B. bei akut Quarantäne-betroffenen KiTas stehen wir sehr gerne zur Verfügung!

Categories: Allgemein

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.