Wenige Tage nachdem Manuel, Camila und Shonda zusammen mit ihren beiden Mamas ihren neuen Wohnort, die Stadt R. erreichen, erhalten sie eine Nachricht – und zwar vom Weihnachtsmann höchstpersönlich, der die Kinder bittet, ihm mit Unterstützung von 10 Elfen beim Einpacken der Geschenke für alle Kinder von R. zu helfen. Und während alle fleißigen Helferlein alles geben, um pünktlich fertig zu sein, werden plötzlich die beiden Mamas der drei Kinder verhaftet… Die Geschwister und weitere Kinder aus der Stadt retten mit kreativen, cleveren Ideen, voller Entschlossenheit und Mut, und durch das Brechen von Regeln schließlich das Weihnachtsfest.

Diese Selbstbestimmung und diese Revolution von Kindern hat in Weihnachtsbüchern – nein, allgemein in Kinderbüchern – dringend gefehlt! Kinder als kleine Held:innen, wie wir sie auch in unserem Alltag erleben. Neben wundervollen Illustrationen lässt auch der Text phantastische Bilder im Kopf entstehen, wodurch der:die (Vor-) Leser:in mit Leichtigkeit in eine andere Welt, an einen anderen Ort, abtauchen kann. Und durch die Vielfalt als selbstverständlichen Bestandteil (Regenbogenfamilien, Personen und Elfen unterschiedlicher Herkunft) bietet es vielen verschiedenen Kindern eine Identifikationsmöglichkeit.

„Das Wunder von R.“ ist ein Weihnachtsbuch der ganz besonderen Art – voller Spannung, Zauber und Herz. Ein Highlight, das in der Vorweihnachtszeit und am Weihnachtsabend sicherlich nicht fehlen darf.

Altersempfehlung: offiziell ab 8 Jahren, aber sicherlich auch schon ab 5/6 geeignet .

Kategorien: Kinder