Gute Nachrichten für Eltern: es wird erst einmal nicht zu weiteren streikbedingten KiTa-Ausfällen kommen. Am Mittwoch den 18.5.22 wurde das Einigungspapier zu den Tarifverhandlungen für den Sozial- und Erziehungsdienst unterschrieben.

Genau wie der LEB NRW in seiner Pressemitteilung, möchten auch wir darauf hinweisen, dass damit nicht alle Probleme im Kita-Bereich behoben sind. Es bedarf dringend einer Fachkräfteoffensive und weiteren Ergänzungskräften im System. Durch die erfolgreich verhandelten zusätzlichen Entlastungstage entstehen zusätzliche Personallücken, die es zu berücksichtigen gilt. Wenn das System bereits jetzt unter dem eklatanten Personalmangel leidet, ergeben sich aus zusätzlichen Tagen weitere personelle Engpässe. Um diesen entgegenzuwirken, braucht es Maßnahmen und kreative Lösungen. 

An dieser Stelle möchten wir noch einmal auf unsere Petition aufmerksam machen.

Der JAEB Köln sieht dringenden Handlungsbedarf, das Thema Qualität in KiTas und – eng damit verbunden – den Fachkräftemangel mit allen Beteiligten anzugehen. Weder Kooperationen mit Fachschulen, noch regelmäßige Ausschreibungen können das Problem umfassend lösen. Deshalb ist es JETZT höchste Zeit, alle Kräfte zu bündeln und die Probleme in der frühkindlichen Bildung dezidiert anzugehen. Denn die Brisanz der Lage duldet keinen Aufschub.
Falls ihr noch nicht unterschrieben habt, holt das bitte nach und teilt die Petition nochmal fleißig. Den Forderungen werden umso mehr Gewicht beigemessen, je mehr Menschen sich an dem offenen Brief beteiligen. Am 31.5. tagt der Jugendhilfeausschuss und der Fachkräftemangel in Kindertageseinrichtungen wird ein Tagesordnungspunkt sein.

Einigungspapier zu den Tarifverhandlungen für den Sozial- und Erziehungsdienst 2022

Die wichtigsten Einigungspunkte sind:

  • 2 Entlastungstage für die Beschäftigten, mit der Option zwei weitere Tage umwandeln zu können
  • Eine monatliche Zulage von 130 € für Erzieher:innen und 180€ für Sozialarbeiter:innen und Sozialpädagog:innen
  • Anpassung der Tarifstufen an die allgemeine Stufenregelung im öffentlichen Dienst

Der JAEB Köln ist nun gespannt, welche Wirkung die erzielte Einigung auf die Beschäftigten in nicht öffentlicher Trägerschaft haben wird. Vermutet wird, dass dieses Ergebnis auch auf andere Träger ausstrahlen wird.

close
Jugendamtselternbeirat

Registriere dich hier für unseren Newsletter

Wir senden keinen Spam!.